top of page
Search
  • Writer's pictureJochen Garbers

Was weiß künstliche Intelligenz schon über Preise in der Zeitarbeit?

Eindrucksvoll, aber nicht verlässlich: Ergebnis eines Chat-GPT Tests zum Preismanagement in der Zeitarbeit.


Die Aufgabe an Chat-GPT


Bitte schreibe einen Artikel darüber, welche Vorteile es hat, vor der Abgabe von Angeboten in der Zeitarbeit ein Kalkulationstool zu benutzen. Ist es sinnvoll, dass ein solches Kalkulationstool Regeln vorsieht, um Angebotspreise z.B. nach Auftragsdauer, Zeit bis zum Auftragsstart, Anzahl der Zeitarbeitnehmer im Auftrag oder Dauer der Abmeldefrist zu differenzieren? Die Antwort von Chat-GPT

In der Zeitarbeitsbranche ist es unerlässlich, wettbewerbsfähige und dennoch rentable Angebote abzugeben. Die Verwendung eines Kalkulationstools vor der Angebotsabgabe bietet dabei zahlreiche Vorteile. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, dass ein solches Tool Regeln enthält, um Angebotspreise je nach Auftragsdauer, Zeit bis zum Auftragsstart, Anzahl der Zeitarbeitnehmer im Auftrag oder Dauer der Abmeldefrist zu differenzieren. In diesem Artikel werden die Vorteile eines Kalkulationstools für die Angebotskalkulation in der Zeitarbeit erläutert, sowie die Bedeutung von differenzierten Angebotspreisen anhand der genannten Faktoren beleuchtet.

Vorteile eines Kalkulationstools für Angebote in der Zeitarbeit:

  1. Präzise Kalkulationen: Ein Kalkulationstool ermöglicht eine genaue Erfassung aller relevanten Kostenfaktoren, wie z. B. Stundenlöhne, Sozialabgaben, Urlaubs- und Krankheitszeiten sowie Overhead-Kosten. Dies gewährleistet eine präzise Kalkulation des Gesamtkostenaufwands für den Kunden und minimiert potenzielle Fehler bei manuellen Berechnungen.

  2. Effizienzsteigerung: Die Verwendung eines Kalkulationstools automatisiert den Angebotsprozess, was zu einer erheblichen Effizienzsteigerung führt. Es reduziert den manuellen Aufwand und ermöglicht eine schnellere Erstellung von Angeboten. Dies spart Zeit und Ressourcen, die für andere geschäftliche Aktivitäten genutzt werden können.

  3. Transparenz und Professionalität: Ein Kalkulationstool bietet Transparenz in der Angebotserstellung. Es ermöglicht es, die verschiedenen Kostenkomponenten detailliert darzulegen, was das Vertrauen des Kunden stärkt. Durch professionelle und gut strukturierte Angebote, die mit einem Kalkulationstool erstellt wurden, vermittelt das Zeitarbeitsunternehmen Professionalität und Kompetenz.

  4. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Ein Kalkulationstool ermöglicht es, Angebote an die individuellen Anforderungen des Kunden anzupassen. Es kann unterschiedliche Szenarien berücksichtigen und Parameter wie Auftragsdauer, Zeit bis zum Auftragsstart, Anzahl der Zeitarbeitnehmer im Auftrag und Dauer der Abmeldefrist einbeziehen. Dadurch können maßgeschneiderte Angebote erstellt werden, die den spezifischen Bedürfnissen des Kunden entsprechen.

Bedeutung differenzierter Angebotspreise: Die Differenzierung von Angebotspreisen basierend auf verschiedenen Faktoren ist in der Zeitarbeitsbranche von großer Bedeutung. Hier sind einige der relevanten Faktoren:

  1. Auftragsdauer: Je länger ein Auftrag dauert, desto höher sind in der Regel die Gesamtkosten. Die Differenzierung der Angebotspreise entsprechend der Auftragsdauer ermöglicht es dem Zeitarbeitsunternehmen, die Kosten angemessen zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass der Preis wettbewerbsfähig bleibt.

  2. Zeit bis zum Auftragsstart: Ein Kunde, der eine sofortige Verfügbarkeit von Zeitarbeitnehmern benötigt, kann bereit sein, einen höheren Preis zu zahlen. Ein Kalkulationstool mit differenzierten Preisen, basierend auf der Zeit bis zum Auftragsstart, ermöglicht es dem Unternehmen, diesen Faktor in die Kalkulation einzubeziehen und gegebenenfalls einen höheren Preis anzusetzen.

  3. Anzahl der Zeitarbeitnehmer im Auftrag: Ein Auftrag mit einer größeren Anzahl von Zeitarbeitnehmern erfordert eine umfangreichere Ressourcenplanung und -verwaltung. Daher kann es sinnvoll sein, die Angebotspreise entsprechend der Anzahl der Zeitarbeitnehmer zu differenzieren, um den Mehraufwand angemessen zu berücksichtigen.

  4. Dauer der Abmeldefrist: Einige Kunden verlangen eine bestimmte Vorlaufzeit, um Zeitarbeitnehmer abzumelden. Die Differenzierung der Angebotspreise basierend auf der Dauer der Abmeldefrist ermöglicht es dem Zeitarbeitsunternehmen, flexibel auf solche Anforderungen zu reagieren und die Kosten entsprechend anzupassen.

Fazit: Die Verwendung eines Kalkulationstools vor der Angebotsabgabe in der Zeitarbeit bietet erhebliche Vorteile in Bezug auf präzise Kalkulationen, Effizienzsteigerung, Transparenz und Flexibilität. Darüber hinaus ist die Differenzierung von Angebotspreisen basierend auf Faktoren wie Auftragsdauer, Zeit bis zum Auftragsstart, Anzahl der Zeitarbeitnehmer im Auftrag und Dauer der Abmeldefrist von großer Bedeutung, um faire und wettbewerbsfähige Preise anzubieten. Ein solches Kalkulationstool mit differenzierten Preisen ermöglicht es Zeitarbeitsunternehmen, ihre Angebote individuell anzupassen und somit ihre Erfolgschancen auf dem Markt zu erhöhen.


Mein Kommentar:


Im ersten Teil kann Chat-GPT ganz offensichtlich aus dem Vollen schöpfen. Ein Kalkulationstool für die Zeitarbeit tut im Grunde nichts anderes wie jedes andere Kalkulationstool auch. Was dort gesagt wird, kann man kaum besser schreiben. Besonders eindrucksvoll finde ich die Auflistung der Kosten, die in diesem Fall zu berücksichtigen sind: Stundenlöhne, Sozialabgaben und sogar unproduktive Zeiten (Urlaub & Krankheit).


Ein Punkt, der mir fehlt, ist die Kommunikationsfunktion. In einer größeren Organisation ist es sehr hilfreich, dass die Regeln der Preisgestaltung klar und eindeutig im Tool hinterlegt sind. Es reicht, das Tool zu nutzen und man kann sicher sein, dass das Angebot korrekt gerechnet ist und den Vorgaben der Geschäftsführung entspricht.


Der Text zu den Vorteilen der Preisdifferenzierung ist dagegen deutlich schwächer. Zweimal liegt Chat-GPT bei der Richtung der Preisdifferenzierung falsch: bei kurzer Einsatzdauer sollten wir höhere Preise machen, um die stärker ins Gewicht fallenden Kosten für On- und Offboarding zu kompensieren. Bei einer höheren Zahl von Zeitarbeitnehmer im Auftrag sind dagegen niedrigere Verrechnungssätze typisch. Das Zeitarbeitsunternehmen hat hier gewisse "Economies of Scale" und die Unternehmen werden aufgrund des höheren Auftragsvolumens härter verhandeln. Korrekt ist dagegen die Annahme, dass Kunden bei einer kurzen Zeitspanne bis Auftragsstart oft höhere Preise zahlen. Eine Lösung muss schnell her, und es gibt im Regelfall auch nicht viele Alternativen. Bei der Abmeldefrist zieht sich Chat-GPT mit allgemeinem Blabla aus der Affäre. Kurze Abmeldefristen sollten selbstverständlich höhere Verrechnungssätze nach sich ziehen, denn sie erhöhen das Risiko, Garantielöhne zahlen zu müssen.


Ingesamt hat die künstliche Intelligenz hier ein vielleicht nicht untypisches Resultat produziert: eindrucksvolle Texte gepaart mit ziemlich banalen Fehlern. Warum man ein Kalkulationstool wie kalkool in der Zeitarbeit nutzen sollte, wird aber überzeugend dargelegt - immerhin!





Comments


bottom of page